Wirtschaftsrat

Wirtschaftsrat 2017- 2022

 

Der Wirtschaftsrat

Aufgrund der Bestimmungen des kirchlichen Gesetzbuches(cann.537 und 1280 ff CIC) wird zur Besorgung der kirchlichen Vermögensverwaltung und der Baulastengelegenheiten in den Pfarren der Diözese Eisenstadt der Wirtschaftsrat (WR)bestellt.

Grundsätze

Der WR ist als gesetzlicher Vertreter und Verwalter des kirchlichen Vermögens im Namen

  1. der Pfarre,  b) der Pfarrkirche,  c) der pfarrlichen Stiftungen,  d) der Filialkirchen tätig.

Der WR übernimmt Angelegenheiten der Pfründenverwaltung über Ersuchen des Pfründeinhabers und des Bischöfl.Ordinariates.

Der WR verwaltet das Vermögen der kirchlichen Rechtsträger, einschließlich der dazugehörenden Werke und Einrichtungen, wie Kirche, Kapellen Pfarrheim usw.

Die Vermögens- und Finanzverwaltung in der Pfarre soll von folgenden Grundsätzen getragen sein:

  • Schaffung der wirtschaftliche Voraussetzungen für die pfarrliche Seelsorge und Beachtung der pfarrlichen Erfordernisse;
  • Sorge um Erhalt und Nutzung des kirchlichen Vermögens;
  • verantwortungsbewusste Nutzung des kirchlichen Vermögens;
  • Substanzerhaltung im Umgang mit dem kirchlichen Vermögen;
  • sparsame und zweckentsprechende Handhabung der finanziellen Mittel;
  • Überprüfbarkeit aller Vorgänge in der Vermögens und Finanzverwaltung.

 

Der Wirtschaftsrat wird auf 5 Jahre bestellt.