Kirchenchor

Kirchenchor Grafenschachen

Margit Wappel

Chorleiterin

Katrin Schmidt

Kantorin

Karl Reiterer

Kantor

Weitere Mitglieder des Kirchenchor Grafenschachen

Feichtinger Maria

Grafenschachen

Felsleitner Maria

Kroisegg

Graschitz Renate

Grafenschachen

Halper Franz

Rotenturm

Hatzl Alois

Grafenschachen

Jelleschitz Christine

Grafenschachen

Kainer Tanja

Grafenschachen

Liedl Johann –Pfarrer

Rotenturm

Müllner Ida

Kitzladen

Pferschy Berta

Grafenschachen

Pferschy Christine

Grafenschachen

Pratl Brigitte

Grafenschachen

Pratl Elfriede

Grafenschachen

Putz Maria

Grafenschachen

Reindl Beate

Grafenschachen

Reiterer Eva

Grafenschachen

Reiterer Karl

Grafenschachen

Resetarits Rosa

Grafenschachen

Ringbauer Jutta

Grafenschachen

Rudolf Josefine

Grafenschachen

Salmhofer Gerlinde

Grafenschachen

Schermann Margarete

Kroisegg

Stritzl Renate

Grafenschachen

Varga Ulrike

Grafenschachen

Wappel Katrin

Grafenschachen

Wappel Margit

Grafenschachen

Zisser Gertraud

Neustift/L.

Gegründet August 2002

 

Die Entstehung des Kirchenchor der Pfarre Grafenschachen:

 

Im Dezember 1960 übernahm VS Lehrer Viktor Plank vom damaligen VS DirektorJulius Zeitlik das Amt des Kantors in unserer Pfarre. OSR Viktor Plank übte sein Amt als Kantor bis zum Osterfest 2002 – also 42 Jahre lang – in unserer Pfarre aus.

Im Laufe der Zeit wurde er auch von Sängerinnen beim Gottesdienst unterstützt.Plank Emilie,  Hofstetter Berta, Wölfer Gisela, Zankl Wilma, Graf Hermine,Schützenhofer Rosa, Putz Maria sen.– Gr. 94 , Putz Maria – Gr. 235 und vonOAR Jelleschitz Franz. Diese Damen und Herrn fungierten  auch als Begräbnischor.

Wenn OSR Viktor Plank verhindert war, wurde er in den Jahren 1989 bis 1990 von Frau Gerlinde Pöll (verh.Bilovits) vertreten. Zu dieser Zeit wurden jeden Sonntag noch zwei  Gottesdienste gefeiert – um 8.00 und 10.00 Uhr – und immer mit Orgelspiel.

OSR Viktor Plank verstarb November 2011 im Alter von 85 Jahren.

Ab Ostern  2002 wurde der Sonntagsgottesdienst musikalisch von Frau Sonja Exel auf der Gitarre und von der 12 jährigen  Katrin Wappel auf dem Keyboard und von Sängerinnen  mitgestaltet. Katrin Wappel spielte auch des Öfteren die alte Orgel bei der oft die Tasten hängen blieben und bald nicht mehr bespielbar war. Im Jahr 2003 wurde eine neue elektronische Orgel angekauft.

Am 14.08.2002 lud Sonja Exel erstmals zu einer Singprobe in das Pfarrheim ein.Ab nun trafen sich ca. 15 Damen wöchentlich  zur Singprobe um moderne  geistliche Lieder aus dem Gotteslob und aus dem Sing Buch “Singe Jerusalem“ einzustudieren. Diese wöchentlichen Singproben wurden bald für die begeisterten Sängerinnen zu einem Fixpunkt. Da Exel Sonja weiterhin in Wien wohnte, übernahm Wappel Margit die organisatorische Leitung des Singkreises, somit war der jetzige Kirchenchor gegründet.

Ab Juli 2007 hat Karl Reiterer das Amt des Kantors in unserer Pfarre übernommen. Ab diesen Zeitpunkt werden die Sonntagsgottesdienste abwechselnd von Karl Reiterer und von Katrin Wappel mit dem Orgelspiel und vom Kirchenchor mit Gesang mitgestaltet.Karl  Reiterer spielt auch die Orgel bei den Begräbnissen in Grafenschachen, Neustift a.d.Lafnitz, und Kroisegg.

Der Chor umfasst derzeit 28 Mitglieder, davon 24 Damen und 4 Männer, als Chorleiterin fungiert Margit Wappel. Geprobt wird jeden Mittwoch, wobei der Chor nahezu immer vollzählig anwesend ist. Der Chor wird auch von Pfarrer Johann Liedl unterstützt, der auch bei jeder Chorprobe teilnimmt und mit seinem Gesang und Wissen den Chor unterstützt.

Einige Damen und Herrn des Kirchenchors sind auch beim Begräbnischor tätig.Der Kirchenchor gestaltet nicht nur jeden Sonntagsgottesdienst mit, sonder tritt auch bei verschiedenen Anlässen –  zB.  Hochzeiten, Taufen, Geburtstage,Lichteranzünden, Adventsingen  usw. auf.

Jeder leistet durch seine Gabe einen tollen Beitrag zum Gelingen des Gesanges für Gott und seine Gläubigen. Wir laden alle die gerne Singen recht herzlich ein beim Kirchenchor mitzumachen.                                                        Grafenschachen,Dezember 2016

Veranstaltungen

3 Juni

Gottesdienstordnung NEU

Werte Pfarrgemeinde !

Die Aktuelle Fassung der Rahmenordnung der Österreichischen Bischofskonferenz zur Wiederaufnahme der Feier von Gottesdiensten mit weiteren rechtlichen Erleichterungen, die mit Freitag, 29. Mai 2020 in Kraft tritt und anzuwenden ist.

Die wichtigsten Änderungen zur letzten Fassung der Rahmenordnung sind kurz zusammengefasst:

– Die 10 m² Regelung fällt weg. Die Anzahl der möglichen Personenanzahl ergibt sich allein aus dem Mindestabstand von 1 m für Personen, die nicht im gleichen Haushalt leben.

– Mund-Nase-Schutz ist nur beim Betreten/Verlassen der Kirche und beim Bewegen in der Kirche Pflicht. Beim Sitzen oder Stehen auf einem Platz ist der Mund-Nase-Schutz nicht verpflichtend.

– Für die Gläubigen ist beim Kommuniongang der Mund-Nase-Schutz nicht mehr verpflichtend.

– Eine Beschränkung der Teilnehmerzahl gibt es nur mehr bei Trauungen und Begräbnissen (100 Personen). Bei allen anderen Gottesdiensten ist der Mindestabstand von 1 m für die Personenanzahl ausschlaggebend.

– Bei Gottesdiensten im Freien (auch zu Fronleichnam) können zur Gestaltung eine Musikkapelle, ein Chor und verschiedene Ensembles beitragen, wobei alle Bestimmungen zu beachten sind und ein größerer Abstand zueinander und zur Gemeinde einzuhalten ist.

Die übrigen Bestimmungen – auch jene für Fronleichnam – entsprechen weitestgehend den bereits schon bisher gültigen und sie sind auch weiterhin anzuwenden.

Mit der Bitte um Beachtung und den besten Wünschen für ein gesegnetes Pfingstfest

Pfarre Grafenschachen

3 Juni

Neue Gottesdienstordnung

Für unsere Pfarre gilt ab sofort bis auf weiteres eine neue Gottesdienstordnung mit besonderen Vorschriften. Es finden jeden Sonntag um 8:45 Uhr und jeden Donnerstag um 18 Uhr Gottesdienste in Grafenschachen und jeden Sonntag um 10 Uhr eine Wortgottesfeier in Neustift statt.

Aktuelle Monatsübersicht